Bogensport Shop


Turnier der Dornig Bogenschützen

Beitrag veröffentlicht am 18. August 2017
Clout Kombi-Turnier Dornig

 

Clout Kombi-Turnier der Dornig Bogenschützen

Am vergangenen Wochenende veranstaltete die Abteilung „Traditionelles Bogenschießen“ der Kultur- und Freizeitfreunde e.V. Bad Staffelstein ihr bereits 6. Bogenturnier.

Wie schon im vergangenen Jahr wurde das ursprünglich als reines Cloutturnier (Clout engl. = Lappen/Fahne) – schießen auf Zielfahne in 165m Entfernung –  ausgerichtete Turnier erweitert. Ein von den Dornig-Schützen neu konzipiertes KOMBI-Turnier aus Clout-, 3D Jagdturnier mit 14 Abschüssen und drei Weitschüssen lockte 42 Bogenschützen auf den Parcours unterhalb des Dornigs.

Nach der Begrüßung durch die Abteilungsleiter Bernd Freisleben und Dieter Lunz richtete der 1. Bürgermeister der Stadt Bad Staffelstein, Jürgen Kohmann, einige Großworte an die aus ganz Deutschland angereisten Turnierteilnehmer. Kohmann zeigte sich begeistert von der Entwicklung des Traditionellen Bogenschießens in der Region und der stetigen Entwicklung der Bogenabteilung innerhalb des Gesamtvereins. Er wünschte allen Teilnehmern viel Erfolg und Spaß und dem Dornig-Schützen-Team einen guten Verlauf der Veranstaltung.

Pünktlich um 9.00 Uhr flogen die ersten Pfeile in Richtung Zielfahne. Geschossen wurden 3 Passen mit jeweils 6 Pfeilen.

Den besten Schuss erzielte Luis Friedmann ( Jugend U13), SG Neuensorg mit 23 cm Abstand zur Zielfahne. Dafür konnte er bei der Preisverleihung den von Bogensport Beier aus Seßlach zur Verfügung gestellten Sonderpreis, ein 3D Ziel, in Empfang nehmen.

Die meisten Punkte beim Clout erzielte Kathrin Gaßmann von den Bowhuntern Rossach mit 35 Punkten.

Nach der Mittagspause starteten die Teilnehmer in Gruppen, um den 3D Parcours mit 17 Zielen zu bewältigen. Die Ziele wurden von den Dornig-Schützen in den bestehenden öffentlichen Parcours integriert und um einige interessante, teilweise auch anspruchsvolle Ziele und die drei Weitschüsse auf Trolldog (42m), Nashorn (44m) und Gorilla (47m) erweitert.

Nach fünf Stunden anspruchsvollem und schönem Event wurden die erzielten Punkte addiert und daraus die Preisträger ermittelt.