Armbrüste kaufen bei
www.bogensport-beier.de

Bei Bogensport Beier findest Du die iedeale Armbrust für dich, egal für welchen Zweck du sie benötigst.

  • Wettkampf
  • Freizeit
  • Jagd

Das Schießen mit der Armbrust bietet viele Möglichkeiten und ist im Vergleich zum Bogenschießen eine andere, vielleicht auch eine besondere Art zu schießen. Da dies so vielfältig ist, ist auch die Auswahl vielfältig und es gibt ein breites Angebot an Armbrüsten. Schau dich bei uns unter www.bogensport-beier.de um und du wirst das passende finden. Und wenn Du Hilfe brauchst, sind wie auch für dich da.

1. Armbrust kaufen und in Raten abzahlen

Die Anschaffung einer Armbrust ist mit einem höheren Kostenaufwand verbunden, das ist uns klar. Deshalb bieten wir mit einer Tochtergesellschaft der VR-Banken, der Easy Credit, die Möglichkeit deine Wunscharmbrust bequem zu finanzieren und in Raten abzuzahlen. Es gibt natürlich viel mehr Zahlungsarten, beispielsweise auch den Kauf über PayPal zu finzieren. All diese Zahlungsarten und nähere Informationen werden dir im Warenkorb während des Bestellvorgangs angezeigt.

Welche Armbrüste gibt es?

Die Compound Armbrust

Die Recurve Armbrust

Die Jagd Armbrust

Die Mini Armbrust

Die Werte einer Armbrust

Wie auch im Bogensport haben wir es mit den angloamerikanischen Maßeinheiten zu tun.

Um dich für die richtige Armbrust zu entscheiden, solltest du dich mit dem o.g. Maßeinheiten vertraut machen. Wie z. B. fps, lbs, joule, grain, inch. Diese Maßeinheiten sind für viele Neuland, obwohl diese schon alt sind. Aber bei uns in der Industrie/Technik spielen sie keine Rolle, weil wir mit dem metrischen System arbeiten.

Wir haben es dir hier mal aufgelistet und erklären es.

FPS
Der Wert fps gibt die Geschwindkeit des Armbrustbolzens wieder und heißt “Feet per Secound”. Der könnte man natürlich auch in Meter pro Sekunden (m/s), oder auch in km/h umrechnen.

LBS
lbs ist die Einheit für das englische Pfund. Damit wird das Zuggewicht der Armbrust angegeben. 1 lbs hat 0,453592 kg.
zum Beispiel: eine 150 lbs Armbrust hat ein Zuggewicht von 68,04 kg
Das ist das Gewicht, bzw. die Kraft die notwendig ist, um die Armbrust zu spannen.

Joule
Joule ist die Einheit für Energie. Also welche Energie bringt der Bolzen mit. Um das zu berechnen wird neben der Geschwindigkeit auch das Bolzengewicht genötigt.

Grain
Das ist der Wert für Gewichtsangaben, also wie schwer ist meine Spitze, mein Bolzen etc.
1 Grain hat 0,0647989 Gramm

Checkliste für den Einstieg in das Schießen mit der Armbrust

Hier geben wie dir wertvolle Tipps, wie du den Einstieg in das Schießen mit der Armbrust schaffst.

  1. Was sollte eine Armbrust kosten?
    In erster Linie muss die Armbrust dem Zweck entsprechen, den Du damit verfolgst. Des Weiteren muss dir persönlich die Armbrust gefallen. Dinge an denen wir keinen Gefallen haben, machen meist auch weniger Spaß. Deshalb kann man das nicht pauschal beantworten. Am Anfang, vor allem wenn man technisch nicht so versiert ist, sollte man auf eine Recurvearmbrust zurückgreifen, da diese recht robust ist und unempfindlich ist.
  2. Welches Zuggewicht sollte meine Armbrust haben?
    Höher, weiter, schneller ist nicht immer richtig. oft wollen die Armbrustschützen eine hohe Geschwindigkeit, die der Bolzen erreichen soll.
    Hohes Zuggewicht ist schon ein Indikator für hohe Pfeilgeschwidigkeiten, aber da spielt auch das Bolzengewicht eine Rolle, oder der s. g. Powerstroke, das ist die Strecke auf der der Bolzen beschleunigt wird.

    Ein weiterer Faktor ist die Armbrustausführung, also Recurvearmbrust oder Compoundarmbrust. In der Regel kommt die Compountarmbrust mit etwas weniger Zuggewicht aus als die Recurvearmbrust.

  3. Wie schieße ich eine Armbrust ein
    a) Als aller erstes brauchst du ein geeignetes Ziel. Dann visierst Du das Ziel mittels der Zieleinrichtung, die auf der Armbrust montiert ist, an. Z. B. richtest du das Absehen (Fadenkreuz) auf die Mitte des Ziels aus.
    b) Sobald der Zielvorgang abgeschlossen ist, feuern wir den vorher eingelegten Bolzen durch betätigen des Abzugs ab. Der Bolzen wird vermutlich nicht dort einschlagen, wo wir hinzielten. Das liegt daran, dass das Zielfernrohr noch nicht eingestellt ist.
    c) Um das Zielfernrohr einzustellen, visieren wir wieder die Mitte des Ziels an. Jetzt stellen wir mittels der 2 Justierschrauben das Absehen (Fadenkreuz) auf die Stelle auf der der Bolzen eingeschlagen ist.
    d) Nachdem das getan ist, geben wir erneut einen Schuss auf die Mitte des Ziels ab. Sollte der Bolzen jetzt genau dort einschlagen, wo du anvisiert hast, ist die Armbrust eingeschossen. Wenn nicht muss du die vorherigen Schritte wiederholen.

Startersets für Einsteiger mit umfangreichem Zubehör

Häufig gestellte Fragen